Ansprechpartner

Schreiben Sie uns


FAGUS-GRECON Greten GmbH & Co. KGHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns


Geben Sie Ihren Suchbegriff ein und bestätigen Sie mit der Enter Taste.

Zurück

LIGNA 2015: Marktführer GreCon überzeugt erneut mit innovativen Brandschutz- und Messtechnikprodukten

07.15 GreCon, international führender Anbieter von Funkenlöschanlagen sowie Messtechniksystemen für die Holz verarbeitende Industrie, beweist auf der LIGNA 2015 wieder einmal seine Innovationsstärke. Präsentiert werden zukunftsweisende Entwicklungen für Funkenerkennung und -löschung sowie Messtechnik, die Kunden helfen, ihre Produktionssicherheit und -qualität zu verbessern oder auch die Produktionskosten weiter zu reduzieren.

[Translate to Deutsch:]

[Translate to Deutsch:]

Hervorzuheben ist hier z. B. das neue Löschdüsenkonzept. Mit diesem kann GreCon in Abstimmung mit dem Kunden, die Wassermenge genau auf die spezifischen Anforderungen einstellen. In Kombination mit dem bei unzähligen Kunden bewährten Melderprogramm lässt sich jetzt eine Funkenlöschanlage konzipieren, die sowohl hinsichtlich Funkenerkennung als auch Wasserdimensionierung noch exakter auf die kundenspezifischen Produktionsanforderungen zugeschnitten werden kann.Eine weitere Neuheit im Bereich des Brandschutzes ist die Möglichkeit, die Funkenmeldezentrale vollständig in die Welt der SPS-Steuerungen zu integrieren.

Mit Hilfe des Sicherheitsinformationssystems BS 7 NET können Ereignisse ausgewertet und somit Risiken frühzeitig erkannt werden. Dabei helfen unterschiedliche Alarm-Level bei der Ansteuerung von zusätzlichen Maßnahmen, wie z. B. Abschaltungen von Anlagenteilen.

Seit über 40 Jahren begleiten Messanlagen von GreCon den gesamten Prozess zur Herstellung von Holzwerkstoffplatten. Konsequente Weiterentwicklungen sowie insbesondere drei absolute Innovationen bestätigen jetzt die technologisch führende Position von GreCon.

Erstmals kann mit der Hackschnitzelreinigung GreCon-CHIPINSPECTOR auch Gummi – ein großer Störfaktor bei der MDF-Plattenfertigung – zuverlässig im Hackschnitzelstrom erkannt und eliminiert werden. Dieser zur LIGNA 2015 als Weltneuheit präsentierte CHIPINSPECTOR durchstrahlt mit einer Kombination aus nieder- und hochenergetischer Röntgenstrahlung den gesamten Rohmaterialstrom. Durch das materialspezifische Absorptionsverhalten organischer Stoffe können mit dieser Technik zum ersten Mal auch Materialien gleichen Flächengewichts, wie z. B. Holz und Gummi, zuverlässig unterschieden werden.

Der GreCon-FIBERVIEW ermöglicht als erste Anlage ihrer Art die objektive Beurteilung der Faserqualität im Prozess. Die mit dem FIBERVIEW gewonnenen Messwerte geben dem Bediener des Refiners ein Werkzeug zur Produktion einer gleich bleibenden Faserqualität an die Hand. Mit Hilfe des zum Patent angemeldeten FIBERVIEW können Koch- und Refiner-Prozesse fein justiert und somit der Energieverbrauch und die Faserqualität gleichermaßen optimiert werden. Pro Tonne Holz, die für eine Tiefziehqualität zerfasert wird, kann mit bis zu 10 kW/h Einsparpotenzial gerechnet werden.

Der GreCon-FORMATOR reduziert Materialschwankungen in der Matte automatisch auf ein Minimum. Damit erfüllt der FORMATOR eine wichtige Voraussetzung für eine gleich bleibende Produktqualität. Durch Reduktion von Ausschuss und Materialeinsatz können die Herstellkosten signifikant gesenkt werden. Der FORMATOR hat sich mittlerweile in verschiedenen Pilotanwendungen mehr als bewährt. Die Einsparungen liegen weit über den Erwartungen. Der FORMATOR – eine sehr effiziente Kombination aus GreCon-DIEFFENSOR und segmentiertem Scalper – hat sich bereits erfolgreich und nachweisbar in ersten Installationen bewährt.

Über das in der Branche einzigartige Netzwerk von über 60 weltweit eingesetzten Kundendiensttechnikern bietet GreCon jetzt zusätzlich mit dem „Fitness-Check“ seinen Kunden eine preislich attraktive Möglichkeit zur Überprüfung der Anlageneffizienz.

Mit diesen Neuheiten schafft GreCon weitere Grundlagen für zukünftiges Wachstum. Seit 2012 ist der Umsatz um 25 % gestiegen und mehr als 50 neue Arbeitsplätze wurden geschaffen. Kontinuierliches Wachstum, begleitet von steigender Nachfrage nach Schulungs- und Serviceleistungen, machten in diesem Jahr eine Erweiterungsinvestition möglich und notwendig. Alle Abteilungen von GreCon, die in direktem Kontakt zum Kunden stehen, werden in dem Neubau auf einer Fläche von 1.200 m2 in ein neues Kundenzentrum einziehen: Vertrieb; Marketing; Kundendienst, inklusive Hotline-Service, Ersatzteilverkauf, Einsatzplanung der Kundendiensttechniker sowie die Akademie zur Schulung von Kunden und Mitarbeitern. Durch die räumliche Zusammenlegung dieser Bereiche werden die Rahmenbedingungen für eine optimale Betreuung der internationalen Kunden weiter verbessert.

Die Planer standen vor der Herausforderung, die Belange des Denkmalschutzes, des UNESCO-Welterbes Fagus-Werk und der Stadt Alfeld mit den Anforderungen des Bauherrn zu koordinieren. Die Fertigstellung des Neubaus ist für September 2015 geplant. Die Sanierung des Bestandsgebäudes wird zum Jahresende abgeschlossen sein.

Zurück

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten

Top Events

20.02. - 22.02.2019 | FeuerTrutz 2019 | Nürnberg
09.04. - 11.04.2019 | POWTECH 2019 | Nürnberg
27.05. - 31.05.2019 | LIGNA 2019 | Hannover