Ansprechpartner

Schreiben Sie uns


FAGUS-GRECON Greten GmbH & Co. KGHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns


Geben Sie Ihren Suchbegriff ein und bestätigen Sie mit der Enter Taste.

Zurück

FIBERVIEW - und der Griff in die Matte ist passé

07.15 GreCon-FIBERVIEW ermöglicht kostengünstig und ohne zusätzlichen Bedienaufwand die objektive Beurteilung der Faserqualität im Prozess.

[Translate to Deutsch:]

[Translate to Deutsch:]

Die mit dem FIBERVIEW gewonnenen Messwerte geben dem Bediener des Refiners ein objektives Werkzeug zur Produktion einer gleichbleibenden Faserqualität an die Hand.

 

Mit Hilfe des zum Patent angemeldeten FIBERVIEW können Koch- und Refinerprozess fein justiert und somit der Energieverbrauch und die Faserqualität gleichermaßen optimiert werden. Pro Tonne Holz, die für eine Tiefziehqualität zerfasert wird, kann mit bis zu 10 kW/h Einsparpotenzial gerechnet werden.

 

Durch die Möglichkeit der dezidierten und prozesssicheren Manipulation der Fasergrößen können die Hersteller von MDF-Platten gezielte Faserqualitäten herstellen. Es können interne Standards aufgestellt werden. Selbst die Kundenanforderungen können nun so weit spezifiziert werden, dass eine erlaubte Anzahl von Shives je Größenklasse je m² festgelegt werden kann. Gerade im Fall einer Reklamation stehen nun objektive Kennzahlen zur Verfügung, ob sich die Faserqualität als ausreichend oder nicht ausreichend darstellt. Solch ein Maß an Objektivität hat es bisher noch nicht gegeben.

 

Im nächsten Schritt wird die bisher manuelle Regelung des Refiners über einen automatischen Regelkreis erfolgen. Auf diese Weise werden Reaktionszeiten verkürzt. Durch die schnellere Anpassung können weitere Kostensenkungs-potenziale realisiert werden.

 

FIBERVIEW basiert auf einem bildgebenden Verfahren. Über eine Zeilenkamera mit Auflichtsystem wird die Oberfläche der passierenden Fasermatte in einer Breite von ca. 400 mm kontinuierlich inspiziert.

 

Eine stabile Traversenkonstruktion bildet den Grundaufbau der Messanlage. Das Sichtfeld der Kamera ist durch einen geschlossenen Tubus gegen Verschmutzungen und Staub geschützt. Das System ist mit einer automatischen Höhenverstellung ausgestattet, so dass Kamera und Beleuchtungs-einheit stets der Mattenhöhe folgen, die sich in Abhängigkeit der Mattenfeuchte und natürlich auch bei Produktumstellungen permanent ändert. Dadurch ist gewährleistet, dass die zu inspizierende Oberfläche immer genau im Fokus der Kamera liegt und stets scharfe Bilder erzeugt werden. Ebenfalls hat das System eine automatische Lichtregelung, um Farbeinflüsse aus verschiedenen Kocherbedin-gungen bzw. aus verschiedenen Holzarten zu kompensieren.

 

FIBERVIEW ist bereits bei drei großen europäischen Holzwerkstoffherstellern im Einsatz.

Zurück

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten

Top Events

20.02. - 22.02.2019 | FeuerTrutz 2019 | Nürnberg
09.04. - 11.04.2019 | POWTECH 2019 | Nürnberg
27.05. - 31.05.2019 | LIGNA 2019 | Hannover