Ansprechpartner

Schreiben Sie uns


FAGUS-GRECON Greten GmbH & Co. KGHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns


Geben Sie Ihren Suchbegriff ein und bestätigen Sie mit der Enter Taste.

GreCon SUPERSCAN SPM/L

Oberflächeninspektionssystem zur Qualitätskontrolle beschichteter Platten

  • Plattenbreite: 900 mm bis 2650 mm (auf Anfrage andere Abmessungen möglich)
    Plattenlänge: bis 6500 mm
    Herstellprozess: taktweise / kontinuierlich
    Durchlaufgeschwindigkeit: bis 120 m/min
    Plattendicke: 5 mm bis 50 mm
    Fehlergröße: ab 1 mm²
  • Die GreCon-Messsysteme sind zur Unterstützung der Bediener mit dem GreCon-SATELLITE-Online-Support ausgestattet.
    Dies ermöglicht einen sicheren, einfachen und schnellen Remote-Support bei einer eventuellen Störung oder zur Kontrolle der Anlage. Jeder Online-Support wird mitgeloggt und in einer Anlagenhistorie dokumentiert.

  • In der Holzwerkstoffindustrie kommt der SUPERSCAN für Möbelplatten und Fußböden in folgenden Bereichen zum Einsatz:

     

    • Hinter Beschichtungspressen (sowohl Kurztakt- als auch Kontipressen)
    • Als Kontrolle im Wareneingang zur Weiterveredelung

Der SUPERSCAN ersetzt den herkömmlichen manuellen Überwachungsplatz zur Oberflächenkontrolle bei der Veredelung von plattenförmigen Werkstoffen. Durch diese kontinuierliche, gleich bleibende Qualitätskontrolle kann eine durchgehend hohe Produktqualität sichergestellt werden. Der SUPERSCAN prüft das Oberflächendekor jeder Platte im Durchlauf. Daraus gewonnene Protokolle über Defekte und Statistiken geben detaillierte Rückschlüsse auf den vorgelagerten Produktionsprozess und die Produktqualität. Damit kann nicht nur die Sortierung, sondern der gesamte Herstellungsprozess optimiert werden.

  • Bei Möbelplatte: Virtuelle Aufteilung der Großplatte in Teilplatten möglich.
  • Bei Fußboden: Defektzuordnung zu den Einzeldielen mit anschließender Markierung auf der Großplatte als einseitige Inspektion. 

Vorteile auf einen Blick

  • Sichere, objektive, vollflächige Erkennung von kleinsten Defekten auf der Großplatte
  • Schnelles und automatisches Anlernen eines neuen Dekors
  • Erkennen von optischen und topologischen Defekten
  • Vermeiden von Kunden-Reklamationen dank frühzeitiger Defekterkennung
  • Umfassendes Reporting zur Position des Defektes auf der Platte
  • Inspektion und Markierung auch von Teilplatten
  • Automatischer Auftragswechsel durch Einbindung in die Kunden IT
  • Überwachung der Synchronität von Papier und Prägung

Aufbau der Anlage

Eine stabile, geschlossene Traverse bildet den Grundaufbau der Messkonstruktion. Türen ermöglichen einen einfachen Zugang zu den einzelnen Messkomponenten. Ein leichter Überdruck sorgt für optimale Messbedingungen und kühlt gleichzeitig die Lichtquelle.

Weitere Informationen

Überwachung der Synchronpore mit dem Reflexmodul

Die Aufgabe

Der Echtheitseindruck eines Laminats, sei es nun Holz oder Fliese, wird durch eine Reihe von Eigenschaften bestimmt. Für den Endverbraucher ist besonders wichtig, dass der optische Eindruck und das haptische Empfinden einen überzeugenden Gesamteindruck hinterlassen. Um dieses zu erreichen, wurden Laminatkollektionen geschaffen, die ihren natürlichen Vorbildern in diesen Eigenschaften nicht nachstehen.

Die Oberflächenstrukturen, wie die Holzstruktur oder die Fugenstruktur bei Fliesen, werden synchron zum Dekor des Laminatbodens erzeugt. Um ein optimales Produkt zu garantieren, ist die Überwachung dieser Synchronität während des Produktionsprozesses unerlässlich. Dieser Aufgabe hat sich GreCon angenommen. 

Die Technik

Presswerkzeuge aus Edelstahl, in die die gewünschten Oberflächenstrukturen hineingebracht wurden, verpressen die Dekore mit den Trägerplatten zu einer Einheit.

Es entsteht das Endprodukt - das Laminat - in seinen vielfältigen Ausprägungen. Die geforderte Übereinstimmung von Dekor und Oberflächenstrukturen ist eine Herausforderung an die Genauigkeit der vollautomatischen Produktion, die mit immer kürzeren Taktzeiten produziert.

Die Lösung

Das Oberflächeninspektionssystem SUPERSCAN von GreCon liefert hier die Lösung, um eine gleichbleibende Genauigkeit und Qualität des Laminates für den Kunden zu garantieren.

Das Inspektionssystem bestimmt automatisch die Translation (Verschiebung) und die Rotation, sowohl vom Dekor als auch von der aufgeprägten Struktur. Verschieben sich diese beiden Strukturen (Lagen) gegeneinander, so wird dieses erkannt. Die erkannten Veränderungen können anschließend verwendet werden, um die vorgeschaltete Legeeinheit bezüglich ihrer Positionierung zu optimieren.

Platten (Laminate) mit nicht synchronen Eigenschaften (Fehllegungen) werden erkannt und können aussortiert werden.

    • Flecken
    • Grauschleier
    • Insekten
    • Schmutz
    • Papierversatz
    • Papierfalten
    • Papierschnipsel
    • Hitzeschlieren
    • Beulen
    • Doppelpressung
    • Topologische Pressplattenfehler
    • Overlay-Fehler
    • Abrieb der Platte
    • Overlay-Fehler: fehlendes Overlay, doppeltes Overlay

Messverfahren

Jede Platte wird durch Kamerasysteme ein- oder beidseitig untersucht. Dadurch werden defekte Bereiche dort detektiert, wo sich die Oberfläche von dem normalen Oberflächendekor unterscheidet.
Das System ist selbstlernend. Dabei unterscheidet man in neue und bereits bekannte Oberflächen. Bei den schon abgespeicherten Oberflächen werden die hinterlegten Bilddaten zu Beginn einer neuen Kommission lediglich aus einer Datenbank aufgerufen. Danach ist das System betriebsbereit.
Bei neuen Oberflächen werden zwei aufeinander folgende Platten verglichen. Sind die Abweichungen kleiner als die vorgegebenen Toleranzen, werden diese als Mustervorlage verwendet. Danach werden alle folgenden Platten mit dem neu angelernten Dekor verglichen. Dieser Vorgang ist sehr einfach und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch, sodass beliebig viele unterschiedliche Dekore innerhalb kürzester Zeit abgespeichert werden können.
Mögliche Defektdaten der Oberfläche jeder Platte werden bestimmt und bei Bedarf auf dem Monitor angezeigt. Durch Auswertung der Daten, wie Defekttyp, Defektgröße und Position, erfolgt eine Qualitätsbestimmung. Die Sortierstation wird von der Qualitätsbestimmung automatisch angesteuert.

Software-Funktionen

Software

Alle  GreCon-Messsysteme  basieren  auf  dem  Betriebssystem Windows. 

 

Netzwerkanbindung

Für  die  Datenübertragung  an  übergeordnete  Prozessleitsysteme stehen verschiedene Anbindungen über Netzwerke oder Profibus zur Verfügung.

 

Visualisierung

Das Kernstück des Softwarepaketes ist die Visualisierung. Hier werden alle aufgenommenen Messdaten erfasst, protokolliert und grafisch aufgearbeitet. Die einfache und auf alle Messsysteme abgeglichene Menüstruktur erlaubt eine intuitive und benutzerfreundliche Bedienung.

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten

Top Events