Ansprechpartner

Schreiben Sie uns


FAGUS-GRECON Greten GmbH & Co. KGHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns


Geben Sie Ihren Suchbegriff ein und bestätigen Sie mit der Enter Taste.

GreCon GS 6000

Inline Gewichtsmessung mit Wägezellen

Mit der Plattformwaage werden die Gewichte fester Materialien, wie z. B. Holzwerkstoffplatten, ermittelt. Dieses kann sowohl im Stillstand als auch im Durchlauf erfolgen. Die Gewichtsaufnahme erfolgt durch speziell entwickelte Radialsupporte mit integrierter Wägezelle. Je nach Messaufgabe und mechanischem Aufbau des Wiegetischs kommen Wägezellen mit einem optimal abgestimmten Messbereich und in optimaler Anzahl zum Einsatz.

 

 

Vorteile auf einen Blick

  • Messung im Durchlauf oder Stillstand
  • Kombinationsfähig, z. B. mit einer Dickenmessanlage zur Rohdichteauswertung
  • Vermeidung von Plattengewichtsfehlern, ständige Kontrolle des Materialeinsatzes
  • Qualitätskontrolle

Messverfahren

Für die Messung im Durchlauf wird das Wiegesystem vorzugsweise mit einem Riemenbahnförderer betrieben. Dieser ist so konstruiert, dass durch mechanische Dämpfungen, Querlenker und im Auswertesystem integrierte elektronische Filter Vibrationen eliminiert werden.
Die Tischlänge und Wiegezeit der Waage bei laufender Produktionsstraße werden durch die Messgutlänge und Transportgeschwindigkeit sowie durch die mechanische Dynamik und elektronischen Laufzeiten bestimmt.
Das in den Wägezellen erzeugte elektrische Signal wird über einen Trägerfrequenzverstärker vorverarbeitet und dann an eine Steuerzentrale weitergeleitet. Die Anzeige und einfache Bedienung des Systems erfolgt über einen Touch-Screen. Die Protokollierung der Wägedaten geschieht über die Ansteuerung eines Netzwerkdruckers oder die Übermittlung der Daten an ein Prozessleitsystem. Durch eine optionale Anbindung an eine GreCon-Dickenmessanlage lässt sich zusätzlich die mittlere Rohdichte sowie die Gewichtsverteilung innerhalb der Platten ermitteln und zur Prozessoptimierung nutzen.


Softwarefunktionen und Visualisierung

  • Das Kernstück des Softwarepaketes ist die Visualisierung. Hier werden alle aufgenommenen Messdaten erfasst, protokolliert und grafisch aufgearbeitet. Die einfache und auf alle Messsysteme abgeglichene Menüstruktur erlaubt eine intuitive und benutzerfreundliche Bedienung.

    Die auf dem Betriebssystem Windows basierende, ergonomisch gestaltete Software ermöglicht dem Bediener eine einfache Handhabung des Systems. Die aufgenommenen Messwerte werden klar strukturiert aufgearbeitet und dargestellt.

    Die Anlage kann über die modular aufgebaute Visualisierungssoftware auf ihre Anforderungen angepasst werden, sodass der Betrieb der Anlage in verschiedensten Applikationen möglich ist. Darüber hinaus kann die Oberfläche der Visualisierungssoftware nach ihren eigenen Erfordernissen zusammengestellt werden.

  • Ausgabe der Messdaten erfolgt grafisch und numerisch:

    • Alarmierung bei Toleranzverletzung
    • Darstellung von der Lage der Toleranzverletzung 
    • Frei konfigurierbare Anzeige von numerischen Parametern, wie Informationen zum Produktionstyp oder Statistiken.
       
  • Das Touch-Display kann direkt an der Produktionslinie dazu genutzt werden, die aktuellen Messergebnisse anzuzeigen und die Waage zu kontrollieren. Im Stand-Alone-Betrieb können über das Touch-Display außerdem Vorgabewerte eingegeben werden.

    In Kombination mit einer GreCon-Dickenmessanlage werden die Gewichtswerte direkt an die Dickenmessanlage weitergeleitet und auf der Visualisierung im Leitstand zur Verfügung gestellt. Die Berechnung der Rohdichte der Platte erfolgt dabei mit den dazugehörigen Dickenmesswerten.

    Bei einer von der GreCon-Dickenmessanlage räumlich abgesetzten Waage erfolgt eine genaue Zuordnung der Dickenmess- und Waagenwerte über eine optionale Plattenverfolgung. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Waage vor oder nach der Dickenmessanlage steht. Dazwischen ausgeschleuste Platten werden erkannt.

  • Die Anlage kann über Rezepte optimal auf verschiedene Erfordernisse angepasst werden. Die Struktur der Rezeptverwaltung ist sehr einfach. Die Eingabe der plattenspezifischen Daten ermöglicht dem Bediener den Start der Messung mit wenigen Mausklicks. Das Starten einer Messung und die dazu notwendige Auswahl eines Rezeptes ermöglicht die Einbindung des Messsystems in die Prozesskette.

    In der Rezeptverwaltung werden alle zu einem Produktionstyp gehörenden Vorgabewerte abgespeichert. Neben den Produktionsparametern, wie z.B.

    • Plattendicke
    • Plattenbreite
    • Plattenlänge
    • Rohdichte
    • Toleranzen

    werden auch alle messspezifischen Parameter unter dem Produktionstyp abgelegt. Beim erneuten Laden des Produktionstyps stehen alle erforderlichen Parameter wieder zur Verfügung.
     

    • Alle Plattendaten werden mit den Rezeptparametern und Messergebnissen in einer SQL-Datenbank abgelegt.
    • Darstellung von Lage und Ausdehnung von Toleranzverletzungen von historischen Platten.
    • Einfache Suchfunktion über Datum und Uhrzeit.
    • Export von Plattendaten.
       
  • Aus der Datenbank können individuelle zeitbezogene Reporte wie z. B. Schicht- oder Monatsreporte generiert werden.

    Über Tastendruck ist ein Ausdruck der aktuellen, auf dem Bildschirm angezeigten Grafiken möglich. Darüber hinaus lässt sich bei Produktionstypen- oder Schichtwechsel ein nummerisches Protokoll ausdrucken.

    Es können verschiedene Protokolle automatisch erzeugt und z.B. abgelegt oder ausgedruckt werden:

    • Schichtprotokoll
    • Sortenprotokoll
    • Grafikprotokoll

    Weiterhin kann für statistische Zwecke ein Bildschirmausdruck der History ausgegeben werden. Die Daten können auch aus der History-Verwaltung im Standard-Dateiformat XLS exportiert werden.
     


Applikationen

Holzwerkstoffindustrie

  • hinter der Presse
  • Kühlsternwender
  • Schleifstraße
  • Plattenlager (Stapelwaage) 

 


Technische Daten

  • Anschlussspannung 230 V ± 10 % / 110 V ± 10 %
    Frequenz 50 Hz / 60 Hz
    Netzart Phase/Nullleiter/Schutzleiter
    Leistungsaufnahme 120 VA
  • Einbauorte (andere Einbauorte auf Anfrage) Plattenwaage, Stapelwaagen
    Umgebungstemperatur 0 bis 50 °C
    Relative Luftfeuchte nicht kondensierend
    Schutzart IP65
  • Materialart plattenförmige Werkstoffe
    Transportgeschwindigkeit Abhängig von Einbausituation der Wägezellen, Verweildauer für Messung ca. 1 s auf dem Wiegetisch
  • Anzahl 4 (Standard), 6 oder 8 je nach Anwendung
    Messverfahren Berührend
    Messbereich 500, 1000 oder 2000 kg pro Wägezelle
    Wiederholpräzision Messgenauigkeit: ± 0,1 % vom Messbereichsendwert der Wägezelle
    Auflösung (Messfleckdurchmesser) 0.01 kg
    • Strom 4…20 mA
    • Spannung 0…10 V
    • Anbindung und Anzeige über GreCon DMR 6000 oder DML 6000

Kundendienst

GreCon-Messtechniksysteme sind für den Einsatz in industrieller Umgebung konzipiert. Damit die Anlagen den größtmöglichen Nutzen bringen und auch langfristig eine hohe Verfügbarkeit bieten, steht Ihnen der GreCon-Kundendienst bei Fragen oder bei der Behebung von Problemen zur Verfügung.

  • In abgestimmten Zeitintervallen sorgen unsere Spezialisten für eine optimale und verlässliche Funktion Ihrer GreCon-Messtechniksysteme.

  • GreCon-Messsysteme sind zur Unterstützung der Bediener mit dem GreCon-Remote-Support SATELLITE ausgestattet. Dies ermöglicht einen sicheren, einfachen und schnellen Remote-Support bei einer eventuellen Störung, zur Kontrolle des Systems oder bei der Beantwortung von Fragen.

  • An 365 Tagen im Jahr stehen Ihnen qualifizierte Fachkräfte mit umfangreicher Praxiserfahrung für Fragen und zur Unterstützung bei der Problemlösung zur Verfügung.

  • Als international operierendes Unternehmen bietet GreCon ein weltweites Netzwerk an Tochterunternehmen sowie Vertriebs- und Servicepartner mit eigenen qualifizierten Servicekräften. Somit steht Ihnen bei Bedarf, bei kurzen Anfahrtswegen, sehr schnell ein kompetenter Partner zur Seite.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des GreCon-Kundendiensts.

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten

Top Events

20.02. - 22.02.2019 | FeuerTrutz | Nurmberg, Germany
09.04. - 11.04.2019 | POWTECH 2019 | Nuremberg