Ansprechpartner

Schreiben Sie uns


FAGUS-GRECON Greten GmbH & Co. KGHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns


Geben Sie Ihren Suchbegriff ein und bestätigen Sie mit der Enter Taste.

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten

GreCon DMR 6000

Taktile Dickenmessung DMR 6000 mit Hochpräzisionsrollen

Die Messwertaufnahme erfolgt berührend. Dies ermöglicht eine absolute Messung bei formstabilen Materialien, wie z. B. MDF, OSB, Span, Leder, Kautschuk, Plexiglas, Isolierpapier. 

Bauformen und Aufbau der Anlage

Traversenkonzept

Eine optimale Horizontalkraftverteilung durch eine zentrische Spuranordnung wurde in der Konstruktion berücksichtigt und sorgt somit für höchste Präzision. Durch ein geschlossenes Traversenkonzept sind sämtliche Bauteile, wie z. B. Kabel- und Luftkanäle, Messkopfelektronik oder Druckluftversorgung, gegen Umwelteinflüsse geschützt. Ein Umbau der Rollenbahn ist bei der Installation der Messtraverse nur noch in Ausnahmefällen erforderlich. Frei zugängliche Wartungsklappen ermöglichen jederzeit einen optimalen Zugang zum Herzen der Messanlage. Die Auswahl der möglichen Messköpfe zur Messwertaufnahme wird nach dem zu messenden Material spezialisiert.

Sollwertpositionierung

Gleichzeitig wird die Position der Messköpfe nach dem letzten Messvorgang beibehalten. Dies verringert zum einen die mechanische Belastung der Plattenkanten, zum anderen die der Messköpfe, wodurch sich die Lebensdauer der Messwertaufnehmer erhöht. Darüber hinaus wird der Druckluftverbrauch des Messsystems reduziert. Selbst bei einem Druckluftausfall bleiben die Messköpfe in ihrer letzten Position.

 

Messverfahren

Die Dickenmessanlage DMR ermittelt die Materialdicke fester Materialien mit einer taktilen Messwertaufnahme.

Man unterscheidet beim Messprinzip zwischen Einseitiger Messung und Differenzmessung. Bei der einseitigen Messung wird das Material nur von einer Seite abgetastet und es befindet sich auf der Gegenseite ein Anschlag oder eine Transportbahn, die der Nulllinie entsprechen. Die Differenzmessung ermittelt die Materialdicke durch beidseitiges abtasten und Verrechnung der beiden Werte, sodass auch Schwingungen und Durchbiegungen kompensiert werden können. Zunächst muss die Anlage Probenlos kalibriert werden, dann kann der Messvorgang beginnen. Die Messung der Dicke erfolgt indem Rollen die Materialoberfläche abtasten und dabei eine Positionsänderung erfolgt. Diese Positionsänderung wird von einem optischen Sensor (Glasmaßstab) mit digitaler Ablesung ausgewertet. Je nach Größe der Änderung, werden so durch eine optische Abtastung des Maßstabes elektrische Signale übertragen und in der Auswerteinheit gezählt. Die Messergebnisse ermitteln dann die Dicke des gemessenenMaterials.

Jede Messspur wird anschließend grafisch mit Messwert auf einem Bildschirm dargestellt.

Die Produktion kann so auf eine minimale Schleifzugabe angepasst werden.


Software

Die bedienerfreundliche Software der GreCon Messtechniksysteme basiert auf dem Betriebssystem Windows. Basierend auf  Datenbank, Rezeptverwaltung und kundenspezifischen Report-Funktionen werden die vom Nutzer benötigen Informationen schnell und klar bereitgestellt – entweder grafisch oder numerisch.


Weitere Informationen

  • Anschlussspannung: 230 V / 115 V
    Frequenz: 50 Hz / 60 Hz
    Leistungsaufnahme: 750 VA
    Druckluftversorgung: 6 bar
    Druckluftverbrauch: 0.7 l je Messspur
    Max. Anzahl der Messköpfe je Auswerteelektronik: 20 (10*)
      * bei 2-seitiger Messung (Messkopfpaar)
    Messgenauigkeit pro Messspur  
    Standard Auflösung: 0.01 mm
    Option Auflösung: 0.001 mm
       
    Abweichungen auf Anfrage  
       
    Optional bieten wir eine Messmittelüberprüfung an. Dabei wird die Standardabweichung sowie die Richtigkeit der Messwerte festgestellt.  
  •  

    Grundsätzlich werden alle GreCon Messsysteme mit dem Online-Support-System GreCon SATELLITE ausgestattet. Auf Anforderung ermöglicht dieses System einen sicheren und schnellen Remote support. Jeder online-Support wird protokolliert und in einer Anlagenhistorie dokumentiert.


    • Carbonplatten
    • Faserplatten
    • Gipsplatten
    • Glasfaserplatte
    • Gummi
    • Holzwerkstoffe
    • Isolierpappe
    • Kunststoffe als Platte oder Endlosfolie
    • Massivholz
    • Mineralfaser
    • Nassfaserplatten
    • Lederwaren
    • Linoleum
    • Palettenklötze
    • Plexiglas
    • Sperrholz
    • Streckmetalle
    • Vliesstoffe