Ansprechpartner

Schreiben Sie uns

FAGUS-GRECON Greten GmbH & Co. KGHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns


Geben Sie Ihren Suchbegriff ein und bestätigen Sie mit der Enter Taste.

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten

GreCon CS 5000

Inline-Gewichtsmessung mit der Durchlaufplattenwaage

Die Inline-Durchlaufplattenwaage CS 5000 ermöglicht eine automatische Kontrolle der Materialverteilung sowie des Plattengewichts. Insbesondere bei Produktionsanlagen mit einer sehr hohen Durchlaufgeschwindigkeit, bei beengten Platzverhältnissen oder bei einem ungünstigen Verhältnis von Tara zu Plattengewicht ist die GreCon-Durchlaufplattenwaage CS 5000 ideal. Anders als bei herkömmlichen Plattenwaagen mit Wiegetisch ermöglicht die CS 5000 die Darstellung der Gewichtsverteilung in Querrichtung innerhalb der gemessenen Platte. Die Durchlaufplattenwaage CS 5000 kann im Endlosstrang oder bei der Messung von Einzelplatten eingesetzt werden. Durch eine optionale Anbindung an eine GreCon-Dickenmessanlage lässt sich zusätzlich die mittlere Rohdichte sowie deren Verteilung innerhalb der Platten ermitteln und zur Prozessoptimierung nutzen.

Vorteile auf einen Blick

  • Vermeidung von Plattengewichtsfehlern, Materialeinsatz und Materialverteilung werden ständig kontrolliert
  • Sicherung der Produktqualität und Optimierung des Materialeinsatzes
  • Kontrolle der Materialverteilung und des Plattengewichts
  • Ideal bei hohen Geschwindigkeiten
  • Einsatz auch bei beengten Platzverhältnissen möglich (z. B. auch bei Pressenverlängerungen)
  • Die Kalibrierung mit homogenen Prüfkörpern ermöglicht eine sehr präzise Messung

Applikationen

  • Holzwerkstoffe: vor oder nach der Aufteilsäge
  • Dämmstoffe: hot end oder cold end
  • Elektroisolierstoffe (Trafoboard): nach der Presse
  • Weizenstrohspäne: nach der Presse
  • Kunststoff-Granulat: nach der Presse
  • PKW-Formteile: nach der Presse

Messprinzip

Die Durchlaufplattenwaage arbeitet berührungslos. Zur Messwertaufnahme wird das zu messende Material von einer Röntgenstrahlung durchdrungen. Je nach Materialmenge und dem spezifischen. Gewicht des Materials, wird die vom Sensor aufgenommene Strahlungsintensität verändert. Dies ist das Maß für das Flächengewicht (kg/m²).

 

 

 

Weitere Informationen

  • Die GreCon-Messsysteme sind zur Unterstützung der Bediener mit dem GreCon-SATELLITE Online-Support ausgestattet. Dies ermöglicht einen sicheren, einfachen und schnellen Remote-Support bei einer eventuellen Störung oder zur Kontrolle der Anlage. Jeder Online-Support wird protokolliert und in einer Anlagenhistorie dokumentiert.

  • Für die Datenübertragung an übergeordnete Prozessleitsysteme stehen verschiedene Anbindungen über Netzwerk wie OPC oder ODBC zur Verfügung.

  • Das Kernstück des Softwarepaketes ist die Visualisierung. Hier werden alle aufgenommenen Daten erfasst, protokolliert und grafisch aufgearbeitet. Die einfache und auf alle Messsysteme abgeglichene Menüstruktur erlaubt eine intuitive Bedienung. Klare Angaben und Grafiken erlauben dem Bediener ein schnelles und effektives Eingreifen in den laufenden Produktionsbetrieb.

  • Hierbei handelt es sich um eine Produktdatenbank, in der alle verschiedenen Plattentypen und Produktionsparameter, die das Messsystem betreffen, abgelegt werden können.

  • Anschlussspannung: 230 V / 115 V

    Frequenz: 50 Hz / 60 Hz

    Leistungsaufnahme: 500 VA

    Druckluftversorgung: 6 bar

    Messbereich: 2 bis 40 kg/m²

    Transportgeschwindigkeit: max. 120 m/min

    Anzahl Messspuren: 1 bis 10

    Röntgenröhre: max. 50 kV bei 1 mA

    Wiederholgenauigkeit: ± 10 g/m² (± 1 s)

    Messauflösung: besser als ± 20 g/m² bei 40 kg/m², besser als ±   5 g/m² bei   2 kg/m²