Ansprechpartner

Schreiben Sie uns


FAGUS-GRECON Greten GmbH & Co. KGHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns


Geben Sie Ihren Suchbegriff ein und bestätigen Sie mit der Enter Taste.

Nichts als reine Hackschnitzel

GreCon-CHIPINSPECTOR hilft HOMANIT die Kundenzufriendenheit zu steigern und die Lebensdauer der Refiner-Mahlscheiben zu erhöhen.

Homanit – keine Kompromisse in Sachen Qualität

Seit 1995 produziert Homanit am Standort Losheim HDF-/MDF Platten. Die besonders hochwertigen Dünnplatten werden überall dort verwendet, wo Qualität und Präzision gefragt ist. Ob als faltbare Schrankrückwand, als deckendes Element im Messebau oder als Deckplatte in der Türenfertigung: Homanit Platten werden vielseitig eingesetzt. Am Standort in Losheim werden Dünnplatten in den Stärken von 2 mm bis 8 mm produziert.

Die Herausforderung: Fremdkörper im Produktionsprozess sorgen für verringerte Produktqualität

Die Produktion von Dünnplatten startet mit der Anlieferung von Rohmaterialien. Neben Primärholz aus der Region werden auch Sekundärrohstoffe verwendet. Zwischen den Hackschnitzeln befinden sich jedoch auch Verunreinigungen durch Fremdkörper. Verbleiben diese Stoffe im Produktionsprozess kann es zu mitunter erheblichen Qualitätseinbußen kommen. Gummiteile sind besonders problematisch. Gelangen die Gummistücke mit den Hackschnitzeln in den Refiner, zerkleinern die Mahlscheiben des Refiners ein fingernagelgroßes Gummistück in tausende kleine Partikel. Diese finden ihren Weg in die Platte. Beim Schleifen der fertigen Platten brechen die Gummistückchen aus der Platte heraus und hinterlassen kleine Löcher. Reklamationen und Rückläufer sind die Folge von qualitativ schlechten Platten.

CHIPINSPECTOR - Automatische Ausschleusung von Fremdkörpern

Im April 2017 wurde der CHIPINSPECTOR bei Homanit in Losheim in Betrieb genommen. Seitdem werden täglich 500 Tonnen an Hackschnitzeln durch den CHIPINSPECTOR überprüft und Fremdkörper ausgeschleust, bevor sie in die Produktion gelangen. Durch das materialspezifische Absorptionsverhalten verschiedener Stoffe können mit dem Dual-Energy-Verfahren erstmals auch Materialien gleicher Flächenmasse, wie z.B. Holz und Gummi, zuverlässig unterschieden werden.

Werden Fremdkörper vom CHIPINSPECTOR identifiziert, folgt die Ausschleusung. Rechtzeitig vor Zerfaserung im Refiner werden Steine, Gummiteile o.ä über wartungsfreundliche und robuste Präzisionsklappen ausgeschleust. Dazu wurde die Förderbreite der Hackschnitzel in 14 Elemente aufgeteilt. Bei Identifikation von Fremdkörpern wird der Förderstrom in Sekundenbruchteilen partiell kurzzeitig ausgeschleust.

 

Verbesserte Produktqualität

Seit Inbetriebnahme des CHIPINSPECTOR konnte Homanit eine signifikante Verbesserung der Plattenqualität wahrnehmen. Neben der Verbesserung der Produktqualität liegt ein weiterer Vorteil des Systems in den reduzierten Wartungskosten von nachgelagerten Maschinen und der Verlängerung deren Lebensdauer.
Neben Projektierung und Inbetriebnahme wird das Projekt durch die umfangreiche Schulung der GreCon-Akademie abgerundet. Es folgte eine detaillierte Schulung des Systems vor Ort, in der Inhalte wie die Bedienung, verschiedene Einstellungsmöglichkeiten und die Software durch den GreCon-Trainer vertieft werden.

Vorteile des CHIPINSPECTORS
  • Steigerung der Qualität
  • Zufriedene Endkunden durch hervorragende Plattenqualität
  • Weniger Reklamationen
  • Bessere Produktqualität durch reinere Oberflächen
  • Reduzierung der Materialkosten
  • Weniger Ausschuss
  • Hoher Materialfluss mit bis zu 55 t/h atro
  • Reduzierung der Produktionskosten
  • Reduzierte Wartungskosten durch Schonung der nachgelagerten Maschinen
  • Erhöhte Lebensdauer von Mahlscheiben


„Die speziellen Anwendungen, in denen unsere Dünnplatten verwendet werden lassen keine Qualitätskompromisse  zu“

„Seit Inbetriebnahme ist unsere Qualitätsbeeinträchtigung  die durch Fremdstoffe verursacht wurden,  gegen Null zurückgegangen“

„Die Mahlscheiben des Refiners können wir durch die Ausschleusung von Fremdkörpern jetzt deutlich  länger nutzen“

 Andreas Niehren, Leiter Rohplattenproduktion – Homanit

Sprechen Sie mit unseren Experten:

Wir freuen uns, Ihnen behilflich zu sein:

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten

Top Events